Affiche2016

Onderhoud…

Hoi,

Indien je recent op ons plein geweest bent heb je het vermoedelijk al gemerkt. Enkele van onze leden hebben hun steentje weer eens bijgedragen om iedereen een aangenaam vliegseizoen te bieden.

Het plein is weer mooi kort en plat. Ook wie al een keer electro wil vliegen werd in de watten gelegd. Vergeet echter ook niet dat er wekelijks heel wat minder opvallende klusjes uitgevoerd worden.

Met dank aan de vrijwilligers om al dit te bewerkstelligen,
De MASH piloten

Afgelopen week werd er een CARF Marchetti op het plein gespot…

Mooi Roger, vele leuke vluchten toegwenst. Tevens een bedankje aan Ivan voor de mooie foto.

marchetti_20160421

Modelvliegen in Duitsland in gevaar?

Der Modellflugsport in Deutschland steht vor dem Aus. Aufgrund der zuletzt gehäuften Berichterstattung über ferngesteuerte Multikopter, in Publikumsmedien häufig als „Drohnen” bezeichnet, sollen neue gesetzliche Bestimmungen verabschiedet werden, die den Modellflugsport in seiner Existenz bedrohen. Und damit das Hobby von hunderttausenden Menschen in ganz Deutschland.

Petitie & info: http://www.pro-modellflug.de/

1. Der Modellflug gefährde die zivile Luftfahrt

Falsch! Zwischen Januar 2015 und Februar 2016 wurden der deutschen Flugsicherung 12 Zwischenfälle gemeldet. Alle stellen eindeutige Gesetzesverletzungen dar und müssen streng geahndet werden. Sie lassen allerdings befürchten, dass die Täter sich auch bei Einführung einer gesetzlichen Flughöhenbegrenzung über das Recht hinwegsetzen würden.

2. Eine generelle Flughöhenbegrenzung auf 100 Meter sei aus Sicherheitsaspekten sinnvoll.

Nein! Eine generelle Flughöhenbegrenzung würde keinen Sicherheitsgewinn bedeuten. Im Gegenteil: fliegen große Modelle höher, haben die Piloten mehr Raum und Zeit, um beispielsweise auf unvorhergesehene Dinge zu reagieren.

3. Der Multikopter-Boom erfordere neue gesetzliche Bestimmungen.

Nein! Die bestehenden gesetzlichen Bestimmungen regeln bereits eindeutig, was beim Betrieb von Multikoptern zu beachten ist und wie er zu erfolgen hat. Auch die Persönlichkeitsrechte sind durch gesetzliche Regelungen bereits ausreichend geschützt. Neue Bestimmungen für den Betrieb von Flugmodellen und Multikoptern für Sport- und Freizeit sind also überflüssig. Eine Zunahme von Unfällen ist nicht zu verzeichnen.